Stromverbrauch von Eiswürfelmaschinen

Wie viel Strom verbraucht eigentlich eine Eiswürfelmaschine? Diese Fragen stellen sich bestimmt einige, bevor sie so eine Maschine kaufen und in Betrieb nehmen. Kein Wunder bei immer weiter steigenden Strompreisen. Wir zeigen euch, dass ihr euch um den Stromverbrauch keine Sorgen machen müsst!

So viel Strom verbraucht eine Eiswürfelmaschine

Wie alle elektrischen Geräten werden auch Eiswürfelmaschinen immer weiter optimiert und technisch ausgereifter. Die Geräte werden immer effizienter, verbrauchen immer weniger Strom und haben optimierte Energiesparprogramme.

Bei den aktuell auf dem Markt befindlichen Eiswürfelmaschinen für den Privathaushalt kann man von einer Leistung von ca. 120 – 150 Watt ausgehen. Für besonders Energiebewusste gibt es auch Geräte mit unter 100 Watt Leistung – jedoch ist die Auswahl in diesem Bereich schon sehr eingeschränkt.

Wie hoch sind die Stromkosten einer Eiswürfelmaschine?

Um ausrechnen zu können welche Stromkosten eine Eiswürfelmaschine verursacht muss man zunächst festlegen, wie oft und wie lange man eine Eiswürfelmaschine nutzen möchte. In einem Privathaushalt wird diese wohl selten 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr in Betrieb sein.

Gehen wir davon aus, dass eine Eiswürfelmaschine nur ab nud zu, inbesondere bei Besuch von Freunden oder größeren Partys genutzt wird, kommen wir auf sehr überschaubare Kosten.

Ein Rechenbespiel:

Bei einer angenommenen Leistung von 150 Watt und einem Betrieb von 8 Stunden kommen wir auf einen Verbrauch von 1,20 kWh. Wenn wir dann von einem Strompreis von 0,30€ pro kWh ausgehen kommen wir so auf einen Strompreis von 0,36€. Ein doch sehr überschaubarer Kostenfaktor.

Was sollte man bei den Stromkosten beachten?

Wie ihr seht hält sich der Strompreis mit 0,36€ für 8 Stunden Betrieb sehr in Grenzen. Und hier gehen wir schon davon aus, dass das Gerät wirklich 8 Stunden auf Volllast läuft. Doch das entspricht ja nicht der Realität. Die Eiswürfelmaschine braucht die 150 Watt nur während der Eiswürfelproduktion. Ist diese beendet, gehen die meisten Geräte in einen Standby- oder Energiesparmodus, in dem deutlich weniger Energie verbraucht wird.

Wenn ihr also von einer Nutzung von 8 Stunden am Stück ausgeht, könnt ihr mit deutlich weniger als 0,36€ Stromkosten rechnen – es sei denn, ihr verbraucht natürlich Unmengen an Eiswürfeln und müsst ständig neue produzieren 🙂

Da einige Geräte eine integrierte Kühlfunktion besitzen, um die Eiswüfel länger verzehrfertig zu halten, kommt es beim Stromverbrauch natürlich auch etwas auf die Umgebungstemperatur an. Grundsätzlich arbeiten die Geräte sehr effizient und brauchen nicht besonders viel Energie für die Kühlung. Stellt man das Gerät jedoch an einem sehr warmen Ort auf, muss dieses natürlich auch mehr Energie zur Kühlung aufwenden. Im Extremfall muss man hier mit 20% mehr Energieverbrauch rechnen.

Fazit

Moderne Eiswürfelmaschinen arbeiten sehr effizient und energiesparend. Mit einer Leistung von ca. 150 Watt während der Produktion und einem stromsparenden Standby- bzw. Energiesparmodus liegen die Stromkosten in einem günstigen und überschaubaren Bereich.